Verlag



Nach der ersten schriftgut Messe in Dresden in 2013 entschloss ich mich mein erstes Kinderbuch im Selbstverlag zu veröffentlichen, da der Prototyp des Buches so gut ankam und ich bis dahin keinen renommierten Verlag gefunden hatte, der die Geschichte vom

„Igel, der seine Stacheln verloren hat!“

veröffentlichen wollte.

Mittlerweile stehe ich kurz vor der Veröffentlichung meines zweiten Buches mit dem Titel

„Linus und der Weihnachtszauber“,

worüber ich mich sehr freue, ihr hoffentlich auch!

Ich habe nun einige Erfahrungen im Bereich „crowdfunding und selfpublishing“ sammeln können, was nicht heißt, dass ich eine Kooperation mit einem Verlag ausschließe. Gerne würde ich mich wieder mehr dem Schreiben widmen und die Veröffentlichung, Vermarktung usw. in professionelle Hände abgeben.

Über Manuskriptanfragen oder Auftragsarbeiten freue ich mich sehr!

Im Bereich taktile Kinderbücher für Blinde und sehbehinderte Kinder bzw. deren Eltern würde ich sehr gerne mehr Bücher für das Kindergarten- bzw. Vorschulalter anbieten um auch ihnen die Welt, der Bücher und die Leidenschaft am Lesen näher zu bringen.

Wenn Sie mich dabei unterstützen wollen oder eine Empfehlung für mich haben, freue ich mich ebenfalls über eine Kontaktaufnahme.